Hurra.

Heute war ich in meiner alten WG um meine Möbel abzuholen. War schon komisch, aber ich bin im Grunde genommen einfach froh, dass ich da schnell raus war. Ich kam an und obwohl ich angekündigt hatte, um 19 Uhr da zu sein, war natürlich NICHT alles vorbereitet. Ich hatte unter anderem Rollos dagelassen und die hingen immer noch an den Fenstern. Da passte meine Nachmieterin scheinbar zu meiner alten Mitbewohnerin. :D

Dann hab ich die Sachen hier wieder aufgebaut und mal wieder festgestellt, dass meine Wohnung zu klein für all die Sachen sind. Ich muss mir irgendwas für meine Wäschetonne überlegen. -.- :D

Jetzt habe ich an meiner Chemie-Zusammenfassung geschrieben. Aber irgendwie komme ich nicht voran.

Naja, erstmal ins Bett, ich bin müde und muss morgen früh raus.

25.6.13 22:27, kommentieren

Ewig nicht geschrieben...

Es tut mir leid, dass ich so lange nichts geschrieben habe. Ich hab aber die Blogs, die ich sonst so verfolgt habe, auch weiterhin verfolgt.

Uni ist einfach super-stressig. Ich beneide die Studenten, die nicht um spätestens 9 die erste Veranstaltung haben. Und die nicht bis mindestens 18 da bleiben müssen. Ich frage mich, wie man es schaffen soll, jede Vorlesung aufzuarbeiten, wenn man schon 10 bis 12 Stunden am Tag in der Uni ist. Wenn man da jemanden rumheulen hört, der "nur" einmal die Woche frei hat, kann man echt kein Mitleid entwickeln.

Ich glaube wirklich, dass ich die Klausuren dieses Semester nicht schaffen werde. In 2 Wochen ist die erste und ich habe nichtmal meine Zusammenfassungen fertig. Letztes Semester hatte man da viel mehr Zeit für und selbst da fand ich es schon anstrengend. -.-

Mit dem Abnehmen klappt es natürlich auch ganz und gar nicht. Wundert mich aber auch kein bisschen. Ich esse so unregelmäßig, dass mein Körper einfach keinen Rhythmus reinkriegt. Mittwochs habe ich nach 11 Uhr keine 5 min Freizeit mehr gehabt, bis 18.30... Da hatte ich natürlich immer Riesenhunger. Gott sei dank ist das vorbei, denn ich bin fertig mit Labor. Jetzt geht es nur von 11 bis 13 so und das ist ja normal. Aber so ist es auch erst seit 1-2 Wochen. Und jetzt habe ich auch noch die Pille gewechselt und nehme davon auch noch zu.

Ansonsten ist bei mir alles beim Alten.

Wobei nein, das ist gelogen. Meine Mutter ist im Krankenhaus und ich weiss nicht, wann sie wiederkommt. Anfangs war es echt heftig, aber so langsam gewöhnt man sich an den Gedanken. Ist das nicht krank? Ich gewöhne mich an den Gedanken, dass sie im Krankenhaus ist? Eigentlich ist es auch nicht so wirklich richtig, ich gewöhne mich nicht wirklich daran, ich komme nur damit klar. Und weil ich weiss, dass es wohl noch länger so bleiben wird, finde ich mich damit ab.

Für mich war es glaube ich gut, dass es jetzt passiert ist. Mein Leben lang wollte ich es verhindern und jetzt, wo es passiert ist, habe ich diese "Verantwortung" einfach abgelegt. Ich weiss jetzt, dass ich es weder verhindern kann noch muss. Und ich fange an, wirklich selbstständig zu leben.

Nicht im Sinne von für mich selbst kochen, putzen, usw. Eher im Sinne von nicht mehr darüber nachdenken, wie es ihr wohl geht, ob sie ohne mich klarkommt, usw.

 

24.6.13 22:38, kommentieren

Ziemlich viel :D

Kennt ihr das, wenn ihr eigentlich wisst, dass ihr etwas getan habt, aber trotzdem Angst habt, es nicht getan zu haben?

Mir geht es gerade mit den Anmeldungen für meine Kurse im neuen Semester so. Ich habe echt Angst davor, dass ich mich doch nicht für alles angemeldet habe.

Und ich habe Angst davor, irgendeinen Termin zu verpassen. Weil einem eben nicht mehr alles hinterhergetragen wird. Ich muss alles selbst organisieren. *HILFE*

Dazu kommt noch, dass ich ja gerade erst umgezogen bin. Und das nichtmal richtig. Wir haben Sonntag alles rübergebracht usw, aber ich wohne noch bis morgen bei meinem Freund. Also muss ich mich noch an die neue Wohnung gewöhnen. Und es ist auch noch lange nicht alles fertig.

Naja, heute werde ich nachmittags erstmal neue Bettwäsche kaufen, evtl auch Stoff. Wenigstens etwas schönes. :D

Achja: Ich habe mir ein Shopping-Sparschwein eingerichtet. Mal sehen, wie viel ich bis zum Sommer zusammenkriege. NEUE SACHEN!

Und: ICH MUSS ABNEHMEN! Wenn das so weitergeht, bin ich in 1-2 Monaten übergewichtig. Mir passen keine von meinen Sachen mehr. Jede Jeans ist zu eng. Und im Sommer hat meine Schwester Abiball, da will ich ein schönes Kleid anziehen. Im Moment finde ich aber nichts, weil ich in allem FETT aussehe. Ärgerlich. -.-

2 Kommentare 3.4.13 12:14, kommentieren

Confused

Ich habe irgendwie keine Ahnung mehr, was ich hier schon alles berichtet hab. Und ich habe leider auch keine Zeit, das jetzt genau nachzugucken. :D Also werdet ihr einfach so mit Infos zugespammt.

Im Moment mach ich ja meine Famulatur. An sich ist das ja auch ganz okay. Aber ich brauche einfach mal Urlaub! Ein, zwei Wochen einfach FREI haben.

Aber jetzt mal abgesehen davon: Ich fühl mich total wohl auf der Arbeit. Die Kollegen sind nett (naja, hauptsächlich Kolleginnen :D ), ich kann mittlerweile teilweise selbstständig arbeiten, die Arbeit an sich ist auch größtenteils echt spannend.

Von meinem Freund kriege ich irgendwie gar nicht so viel mit, obwohl ich bei ihm wohne. Ich muss um 8 aus dem Haus, zur Arbeit, er geht um 10. Dann komm ich um 18.45 oder so wieder und er um 20 bzw 20.30 Uhr. Und ich will dann um 22 Uhr auch schlafen, weil ich ja wieder total früh aufstehen muss. Aber nächste Woche hat er Urlaub, da sehen wir uns hoffentlich etwas mehr.

Zum Mittagessen bin ich immer bei meinen Eltern und ich weiss wieder, warum ich bei meinem Freund und nicht bei ihnen wohne. Das ist echt nicht böse gemeint, aber irgendwie will man auch unabhängig bleiben, wenn man es einmal war.

Morgen oder so will ich backen. Muffins. Oder Cupcakes. Oder beides. :D Da freue ich mich schon drauf. Käsekuchenmuffins und ich glaube meine geliebten Schokocupcakes. Wobei Papa doch tatsächlich die Apfelmuffins lieber mochte als die Schoki. Mir haben die zu sehr nach Muskat geschmeckt. :P

Ach und ich will mein Kuschel fertig nähen. Mal schauen, welchen Namen es kriegt. Also: ein schwarzes Monster mit lila Augen und Schleife am Ohr. Habt ihr ne Idee?

Ja, ich weiss, der Beitrag hier ist etwas chaotisch, es tut mir leid.

1 Kommentar 15.3.13 19:46, kommentieren

Nowadays.

Jetzt, wo die Klausuren nicht mehr meinen ganzen Tagesablauf einnehmen, denke ich wieder über alle möglichen anderen Sachen nach.

Zum Beispiel mein Gewicht. Vor drei Jahren, als ich mit ihm zusammen kam, wog ich ca 53 kg. Auch nicht irgendwie kurzfristig oder so, sondern wirklich dauerhaft 53-56 kg (Schwankungen gibt es schließlich immer mal, ist ja auch nichts gegen einzuwenden). Jetzt bin ich bei fast 63 kg, Tendenz steigend. Alleine seit Januar habe ich 3 kg oder so zugenommen.
Und ich weiss auch woran es liegt: Ich habe den GANZEN Tag HUNGER! Selbst wenn ich gerade gegessen habe. Es gibt kein Sättigungsgefühl mehr. Entweder ich habe gerade so viel gefressen, dass ich kotzen könnte, oder ich habe Hunger.
Meint ihr, das kann körperliche Ursachen haben? Ich denke schon länger, dass irgendetwas mit mir nicht so ganz stimmt. Aber bisher habe ich das auf den Stress geschoben...
Und es ist auch nicht dieser typische Appetit, zB auf Süßigkeiten. Ich könnte dann eher tonnenweise so typisches Mittagessen in mich reinstopfen. Kartoffeln, Fleisch, Pizza, Nudeln, Gemüsepfannen, Auflauf, usw usw.
Irgendwie macht mir das Angst.

Oder an neue Klamotten. Ich hätte so gerne tolle neue Anziehsachen (in meine Alten pass ich dank der oberen Geschichte ja auch nicht mehr rein, haha -.- ). Ein schönes neues Kleid, Sommersachen, Partyoutfits, ich brauche noch ein Kleid für den Abiball meiner Schwester, usw...

Und ich möchte sooo gerne lernen, auf richtig richtig hohen Schuhen zu laufen. Auf so richtigen Hacken. Ich überlege schon, mir richtig billige zum Üben zu holen. :D
Allerdings habe ich Probleme mit meiner Hüfte und deswegen habe ich auch ein bisschen Bedenken... Aber ich würde ja nicht übertreiben, nur so 2 Stunden auf die ganze Woche verteilt.
Ich muss mir das echt nochmal überlegen.

Uuund ich möchte tanzen lernen. Standarttanz. Und "Partytanz". Hüftschwung und so. :D Klingt irgendwie scheisse, aber ich liebe tanzen. Dann kann man den ganzen Stress usw vergessen.

Naja, mehr fällt mir im Moment nicht ein. Aber das ist ja auch wohl mehr als genug, oder? ;D

9.3.13 19:40, kommentieren

Umzug.

Es ist doch irgendwie komisch. Die ganze Zeit wollte ich nur hier weg und jetzt fällt es mir doch schwer, meine Koffer zu packen und endgültig Tschüss zu sagen.

Noch ist es nicht der Umzug, nur die Vorbereitungen, weil ich vor dem Umzug nicht mehr hier sein werde.

Aber irgendwie hatte ich mich an das Zimmer hier gewöhnt.

1 Kommentar 28.2.13 11:05, kommentieren

Done!

Ich habe BESTANDEN! :D

Somit ist das erste Semester für mich GESCHAFFT. Und ich muss sagen, ich bin echt stolz auf mich. In beiden Klausuren ist nicht einmal die Hälfte durchgekommen, bei der jetzt nur 39% (!!). Und ich habe beide beim ersten Versuch geschafft.

Es ist ein gutes Gefühl, dass die Mühe sich gelohnt hat.

Und falls ich jemandem danken sollte, wären das wohl meine Schwester, Er und eine Kommilitonin. :D Und natürlich meine Eltern. Und eigentlich allen, die es geschafft haben, mir in der anstrengenden Zeit ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Leider liest den Blog niemand von ihnen, aber ich werde mich auch noch persönlich bedanken! :D

Und jetzt genieße ich das Gefühl des Nichts-Tuns und packe gleich meine Sachen für Zuhause.

Und ich muss - Papa sei Dank :D - nichtmal mit dem schweren Koffer Bahn fahren.

Manchmal liebe ich mein Leben!

2 Kommentare 27.2.13 18:17, kommentieren